check-circle Created with Sketch.

Aufgrund der Corona-Schutzverordnung ist das Museum vom 2. bis 30. November 2020 geschlossen. Mehr Informationen in der Pressemitteilung des LWL.

Zwei Mädchen sitzen an einem Tisch mit Pflanzen.

Schulen und Kitas

Wie sieht es in einem Stollen aus? Wie fühlt sich Kohle an? Wie wurde das „schwarze Gold“ früher aus der Tiefe geholt? Und welche Tiere leben heute auf der Zeche? Unsere Angebote für Schulklassen und Kindergeburtstage machen den Besuch zu einem Erlebnis.

Zeche Kunterbunt

Natürliche Farbenvielfalt im Industriemuseum

Alter: 4-6 Jahre

Dauer: 1,5 Stunden

Teilnehmerzahl: maximal 20, mindestens 2 Begleitpersonen

Kosten: ? Euro

folgt

Köttelpütt

Alter: 5-6 Jahre

Dauer: 1,5 Stunden

Teilnehmerzahl: maximal 10, mindestens 2 Begleitpersonen

Kosten: ? Euro

folgt

Zechen-Safari

Klassen: 1-4

Dauer: 2 Stunden

Teilnehmerzahl: max. 20, mind. 2 Begleitpersonen

Kosten: 50 Euro

Welche Pflanzen haben "Zauberkräfte"? Welche Tiere sind im Industriemuseum zuhause? Und wo versteckt sich der Frosch im Winter? Auf der Zechen-Safari erkunden Kinder gemeinsam die Geheimnisse der heimischen Natur. Eine erfahrene Naturpädagogin nimmt sie mit auf Entdeckungstour durch das Industriemuseum. Passend zu den Jahreszeiten wechseln auch die Themen. Spielend, kreativ und mit allen Sinnen wird Natur auf der Zeche Nachtigall zum spannenden Abenteuer Wissen.

Lerninhalte: Naturerlebnis und Naturerfahrung, Zuhören und Mitmachen bei der handlungsorientierten Erkundung des ehemaligen Industriegeländes

Grubengold und Ziegelstein

Klassen: 3-4

Dauer: 2 Stunden

Teilnehmerzahl: max. 20, mind. 2 Begleitpersonen

Kosten: 50 Euro

Aktiv lernen Kinder die Zeche Nachtigall und den Steinkohlenbergbau an der Ruhr kennen. In zwei Gruppen geht es auf Entdeckungstour. Im Besucherbergwerk wird die Welt unter Tage von der Entstehung der Kohle bis zur harten Arbeit des Bergmanns erklärt. Hier steht besonders der Bergbau im Muttental im Vordergrund.

Mit Frosch Öli und einem Fragebogen erkunden die Kinder der zweiten Gruppe das Ziegelei- und Zechengelände über Tage. Sie folgen der Kohle auf ihrer Reise vom Schacht zum Schiff. Die Kinder erfahren, wann auf der Zeche Ziegel hergestellt wurden und wie die Kohle dabei geholfen hat. Sie lernen auf ihrem Weg die Themen Schifffahrt, Ziegelherstellung, Eisenbahn und Kohleabbau kennen und erkunden die Vergangenheit der Zeche Nachtigall.

In der Hälfte wechseln beide Gruppen ihre Tour und tauschen am Ende gemeinsam ihre Erfahrungen und Quizlösungen aus. Die erfolgreichen Entdecker werden mit einer Urkunde und einer Überraschung belohnt. Da die Gruppe geteilt wird, sind mindestens zwei Begleitpersonen notwendig.

Im Stollen ist es auch im Sommer kühl. Bitte denken sie daran, dass alle Teilnehmer, festes Schuhwerk und entsprechende Kleidung tragen.

Lerninhalte: Themenschwerpunkte des Programms sind Rohstoffgewinnung, Technik und Wirtschaft am authentischen Ort, der Vergleich aktueller und historischer Arbeitswelten und die Erkundung des heimatnahen Raums. Aber auch Zuhören, Verstehen und Bewegung sowie Teamarbeit sind zur gemeinsamen Lösung der Aufgaben gefragt.

Besucherbergwerk Nachtigallstollen

Klassen: 1-13

Dauer: 1 Stunde

Teilnehmerzahl: maximal 15 Personen

Kosten: 35 Euro plus Eintritt

Seit Jahrhunderten wurde an der Ruhr Steinkohle aus der Erde geholt. Das schwarze Gold hat die ganze Region verändert. „Fahren“ Sie in das Besucherbergwerk Nachtigallstollen ein und lernen Sie hier die Welt der Bergleute unter Tage kennen. Die Führung nimmt Sie mit auf eine Reise von der Entstehung der Kohle vor 300 Millionen Jahren bis zur harten Arbeit des Bergmannes in den Stollen und Schächten des Ruhrtals. Im Besucherbergwerk entdecken Sie ein echtes Kohleflöz unter Tage.

Dampf und Energie

Klassen: 5-6

Dauer:

Teilnehmerzahl:

Kosten: 

folgt

Besucherbergwerk Nachtigallstollen

Klassen: 1-13

Dauer: 1 Stunde

Teilnehmerzahl: maximal 15

Kosten: 35 Euro plus Eintritt

Seit Jahrhunderten wurde an der Ruhr Steinkohle aus der Erde geholt. Das schwarze Gold hat die ganze Region verändert. „Fahren“ Sie in das Besucherbergwerk Nachtigallstollen ein und lernen Sie hier die Welt der Bergleute unter Tage kennen. Die Führung nimmt Sie mit auf eine Reise von der Entstehung der Kohle vor 300 Millionen Jahren bis zur harten Arbeit des Bergmannes in den Stollen und Schächten des Ruhrtals. Im Besucherbergwerk entdecken Sie ein echtes Kohleflöz unter Tage.

Kohle - Energie der Zukunft?

Klassen: 8-13

Dauer:

Teilnehmerzahl: maximal 20

Kosten: 

folgt

Besucherbergwerk Nachtigallstollen

Klassen: 1-13

Dauer: 1 Stunde

Teilnehmerzahl: maximal 15

Kosten: 35 Euro plus Eintritt

Seit Jahrhunderten wurde an der Ruhr Steinkohle aus der Erde geholt. Das schwarze Gold hat die ganze Region verändert. „Fahren“ Sie in das Besucherbergwerk Nachtigallstollen ein und lernen Sie hier die Welt der Bergleute unter Tage kennen. Die Führung nimmt Sie mit auf eine Reise von der Entstehung der Kohle vor 300 Millionen Jahren bis zur harten Arbeit des Bergmannes in den Stollen und Schächten des Ruhrtals. Im Besucherbergwerk entdecken Sie ein echtes Kohleflöz unter Tage.

Information und Buchung

Der Eintritt für Kinder und Jugendliche bis einschließlich 17 Jahren ist frei. Gruppen benötigen mindestens 2 Begleitpersonen (Eintritt frei).

Informationen und Buchungen unter Tel. 02302 93664-0 oder über unser Anmeldeformular.

LWL-Mobilitätsfonds

Unter dem Motto "Wir bewegen Kinder und Jugendliche" hat der LWL einen Mobilitätsfonds ins Leben gerufen. Er ermöglicht Schulen, Kitas und Kindergärten, die im Verbandsgebiet ansässig sind, die Erstattung der Fahrtkosten zu einem LWL-Museum. Ein Antrag muss im Vorfeld gestellt werden.