check-circle Created with Sketch. Transkript anzeigen Abspielen Pausieren
Blick in den Stollen der Zeche Nachtigall

Follow the Future / Tim Berresheim, Anita Augustin und Tobias Raschbacher

Dauerhafter AR-Parcours auf dem Gelände der Zeche Nachtigall

Werden wir Häuser bald aus Pilzen züchten? Stellen wir unsere Kleidung in Zukunft aus Bakterien her? Warum träumen Wissenschafter:innen von Kraftwerken aus Algen? Können Ziegelsteine das Klima retten? Es geht um die Zukunft der Energiegewinnung, um außergewöhnliche Materialien aus dem Labor, nachhaltige Stadtplanung und Innovationen aus dem Bauwesen. Die Suche nach Antworten führt Besucher:innen durch die virtuell erweiterte Spielwelt, die analoge Orte mit digitalen Elementen und die Geschichte mit der Zukunft verbindet. Der AR-Parcours fordert dazu auf, das Gelände des Museums mit einem neuen Blick zu erkunden und aktiv über Visionen künftiger Lebens- und Arbeitswelten nachzudenken.

Eingebettet in ein fiktionales Hörstück der Dramaturgin Anita Augustin und unterstützt von virtuellen 3D-Grafiken des Designers Tobias Raschbacher streifen Besucher:innen in “Playspaces” über das Gelände, sammeln virtuelle Objekte oder lösen Aufgaben, und erleben die Industriemuseen audio-visuell neu. Angelehnt an diese Themenwelten zeigt der Aachener Künstler Tim Berresheim beeindruckende Augmented Reality-Skulpturen, die mit dem Mobilgerät in einem digitalen Ausstellungsraum frei erfahren werden können. Sie werfen einen künstlerischen Blick auf die Inhalte und eröffnen neue Assoziationsräume.

Tim Berresheim

Der Künstler Tim Berresheim arbeitet seit 2002 mit Hilfe des Computers an einer digitalen Bildgenese. Seine Bilder realisiert er als Chromogen-, Sieb- oder Pigmentdrucke, Plastiken aber auch in digitaler Form als Augmented Reality-Skulpturen und -videos.

Seine Praxis kann als eine Form künstlerischer Gegenwartsarchäologie beschrieben werden. In sowohl figurativen als auch abstrakt anmutenden Werken eignet er sich Gegenstände an, transformiert sie und untersucht sie auf zukunftsweisende Potenziale. Dabei streift er stets auch pop- und subkulturelle Themen. Tim Berresheim lebt und arbeitet in Aachen, wo er neben seiner Produktionsfirma, den Studios New Amerika, auch den Ausstellungsraum Auge & Welt betreibt.

Anita Augustin

Die österreichische Dramaturgin und Autorin Anita Augustin hat Theaterwissenschaft, Philosophie und Deutsche Philologie an der Universität Wien studiert. Als Dramaturgin arbeitet sie seit 25 Jahren in der freien Szene, an Stadt- und Staatstheatern sowie bei Festivals (u. a. Deutsches Theater Berlin, Schauspiel Hannover, Schauspiel Frankfurt, Ruhrfestspiele Recklinghausen, Salzburger Festspiele). Am Volkstheater Wien realisierte sie zusammen mit Causa Creations das Augmented-Reality-Game „Vienna – All Tomorrows“. Als Autorin schreibt sie Stücke, Libretti und Live-Hörspiele für die Bühne, ihre Romane „Der Zwerg reinigt den Kittel“ und „Alles Amok“ sind im Ullstein-Verlag erschienen. Anita Augustin lebt und arbeitet in Berlin und lehrt dort als Dozentin an der Freien Universität Berlin.

Tobias Raschbacher

Tobias Raschbacher ist ein österreichischer Designer mit den Schwerpunkten Grafikdesign, 3D-Animation und Typografie. Er hat an der Universität für angewandte Kunst Wien und an der Universität der Künste Berlin studiert und mit Designstudios wie Cin Cin, Studio Es oder 101 zusammengearbeitet. Als junges Talent wurde Tobias Raschbacher vielfach in Designpublikationen oder online gefeatured. In seinen Arbeiten kombiniert er Infografiken mit typografischen Elementen und bewegt sich an der Schnittstelle zwischen Design und Digitaler Kunst. Er beschäftigt sich mit Themen wie Klimawandel, Machtverhältnissen oder Kommunikation. Tobias Raschbacher lebt und arbeitet in Wien.

AR-Parcours

Der Parcours startet mit Teil Eins am Bürogebäude der Zeche Eimerweise und setzt sich mit Teil Zwei in der Ziegeleiausstellung neben dem östlichen Ringofen fort. Die Skulptur "Mutt (Early Bird)" von Tim Berresheim befindet sich auf dem großen Platz südlich des westlichen Ringofens. Tablets können an der Kasse ausgeliehen werden. Der Parcours ist kostenlos.

Der story-basierte Augmented Reality-Parcours lädt zur interaktiven Entdeckungstour an drei weiteren Industriemuseen ein: der Ziegelei Lage, der St. Antony-Hütte in Oberhausen und der Tuchfabrik Müller in Euskirchen.

FUTUR 21

kunst industrie kultur

Die Arbeit FOLLOW THE FUTURE von Tim Berresheim, Anita Augustin und Tobias Raschbacher ist im Rahmen des Medienkunstfestivals FUTUR 21 entstanden.

Logo FUTUR